Kriminalität

Drei Festnahmen nach Verfolgungsjagd im Tessin

3. Februar 2024, 10:06 Uhr
Bei einer Verfolgungsjagd im Tessin wurden drei italienische Staatsbürger festgenommen. (Archivbild)
© KEYSTONE/Ti-Press/ELIA BIANCHI
Bei einer Verfolgungsjagd in der Nähe von Lugano sind gestern drei italienische Staatsbürger festgenommen worden. Das Auto der mutmasslichen Täter sei zuvor mit hoher Geschwindigkeit über die A2 in der Nähe des Monte Ceneri-Tunnels gerast.

Nachdem das Auto zwei Polizeikontrollen entgangen war, prallte es gegen eine Stützmauer am Strassenrand. Die Insassen im Alter von 35, 38 und 65 Jahren, flüchteten zu Fuss und wurden nach einer Grossfahndung verhaftet, wie die Kantonspolizei und die Tessiner Staatsanwaltschaft am Samstag mitteilten.

Bei der Durchsuchung des Autos und der drei Männer wurden Einbruchswerkzeuge und Diebesgut gefunden. Die Verdächtigen müssen sich wegen wiederholten Diebstahls, Beschädigung, Hausfriedensbruch, Behinderung von Amtshandlungen und schweren Verstosses gegen die Strassenverkehrsordnung verantworten.

Die Ermittler untersuchen, ob die Männer möglicherweise an den Einbrüchen beteiligt waren, die in den letzten Wochen im Tessin verübt wurden.

Quelle: sda
veröffentlicht: 3. Februar 2024 10:06
aktualisiert: 3. Februar 2024 10:06