Diebstahl

Diebischer Päckli-Bote steht in Zürich vor Bezirksgericht

19. Dezember 2023, 04:30 Uhr
Ein diebischer Päckli-Bote hat im Grossraum Zürich elektronische Geräte im Gesamtwert von über 100'000 Franken gestohlen. (Symbolbild)
© KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS
In Zürich muss sich heute Dienstag ein diebischer Päckli-Bote vor dem Bezirksgericht verantworten. Der 36-Jährige hatte 43 Päckli aufgerissen und den Inhalt verkauft oder in seine Heimat geschickt. Meist handelte es sich um elektronische Geräte.

Der Bosnier war für einen Kurierdienst tätig, der im Auftrag der Post Pakete im Grossraum Zürich ausfuhr. Der Gesamtwert der ergaunerten Geräte beträgt laut Anklageschrift über 100'000 Franken. Meist hatte er es auf Fernseher abgesehen, aber auch eine Kaffeemaschine, ein Stromgenerator und zwei Velos waren darunter.

Die Staatsanwaltschaft will ihn wegen gewerbsmässigen Diebstahls und mehrfacher Verletzung des Post- und Fernmeldegesetzes verurteilt sehen. Dazu kommen gemäss Anklage weitere Delikte wie ein überladener Lastwagen, wobei er Gefahrengut nicht richtig sicherte, Fahren unter Drogeneinfluss sowie Drogenbesitz.

Die Anklage fordert eine bedingte Freiheitsstrafe von 15 Monaten und dazu einen Landesverweis von 5 Jahren.

Quelle: sda
veröffentlicht: 19. Dezember 2023 04:30
aktualisiert: 19. Dezember 2023 04:30