News
Schweiz

Die Grünen büssen laut SRG-Wahlbarometer Stimmen ein

Wahlen 2023

Die Grünen büssen laut SRG-Wahlbarometer Stimmen ein

5. Juli 2023, 17:01 Uhr
SVP-Präsident Marco Chiesa darf sich laut dem SRG-Wahlbarometer auf Wählerzuwachs freuen. (Archivbild)
© KEYSTONE/URS FLUEELER
Die Wahlprognose für die Grünen hat sich laut dem neuesten SRG-Wahlbarometer weiter verschlechtert. SVP und SP zählten in der Umfrage zu den Gewinnern.

27,1 Prozent der Befragten gaben an, die SVP wählen zu wollen, wie aus dem zweiten SRG-Wahlbarometer von 2023 hervorgeht, das am Mittwoch veröffentlicht wurde. Damit würde die Partei ihr Ergebnis von 2019 um 1,5 Prozentpunkte steigern.

Die SP bliebe mit 17,8 Prozent Wähleranteil (+1 Prozentpunkt) zweitstärkste Kraft im Land. FDP mit 14,6 Prozent (-0,5) und die Mitte-Partei mit 14,3 Prozent (+0,5) liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen um Platz 3.

Die Grünen wären die grosse Verliererin der Wahlen. Sie verlören im Vergleich zum Wahlergebnis 2019 drei Prozentpunkte und landeten bei 10,2 Prozent. Die Grünliberalen würden 0,5 Prozentpunkte zulegen und kämen auf 8,3 Prozent Wähleranteil.

Das Wahlbarometer wurde vom Institut Sotomo erstellt. Die Fehlergenauigkeit beträgt 1,2 Prozentpunkte.

Quelle: sda
veröffentlicht: 5. Juli 2023 17:01
aktualisiert: 5. Juli 2023 17:01