Filmfestival

Das 19. Zurich Film Festival rollt den grünen Teppich aus

28. September 2023, 18:23 Uhr
Mitarbeiter bereiten den grünen Teppich vor für die Eröffnungsnacht des 19. Zurich Film Festival (ZFF).
© KEYSTONE/MICHAEL BUHOLZER
Das Zurich Film Festival (ZFF) hat am Donnerstag einmal mehr den grünen Teppich ausgerollt: Zum Eröffnungsabend waren zahlreiche Schweizer Kulturvertreter und Prominente eingeladen, darunter Bundesrat Alain Berset und die Zürcher Stadtpräsidentin Corine Mauch.

Auf der Einladungsliste standen auch Sänger Baschi mit Ehefrau Alana Netzer, die Schauspieler Carlos Leal und Joel Basman sowie Moderatorin Christa Rigozzi und Society-Lady Irina Beller.

Für sie war am Donnerstag der grüne Teppich vor dem Kongresshaus ausgerollt. Grün ist dieser Teppich am ZFF deshalb, weil das ganze Festival gemäss den Organisatoren klimaneutral ist.

Auf dem Programm stand am Eröffnungsabend die schwarze Komödie «Dream Scenario» des norwegischen Regisseurs Kristoffer Borgli, der am Eröffnungsabend ebenfalls anwesend war. In der Hauptrolle ist Hollywood-Star Nicolas Cage zu sehen. Der Film über einen glücklosen Familienvater, dessen Leben aus den Fugen gerät, feiert in Zürich seine Europapremiere.

Weniger grosse Namen wegen Streik

Das Zurich Film Festival (ZFF) wartet in den kommenden Tagen auch mit internationalen Stars auf - auch wenn diese vielleicht nicht ganz an einzelne grosse Namen früherer ZFF-Ausgaben herankommen. Grund dafür ist der Streik von Schauspielern und Drehbuchautoren in Hollywood, der auch für öffentliche Auftritte gilt.

Trotzdem konnte das ZFF einige Filmgrössen von Weltformat anlocken, so etwa Jessica Chastain, Diane Kruger, Wim Wenders, Ethan Hawke und den dänischen Bond-Bösewicht Mads Mikkelsen. Das ZFF, bei dem insgesamt 148 Filme gezeigt werden, dauert bis am 8. Oktober.

Quelle: sda
veröffentlicht: 28. September 2023 18:00
aktualisiert: 28. September 2023 18:23