Daniel Jositsch (SP) schafft Wiederwahl als Zürcher Ständerat | Radio Central
Wahlen 2023

Daniel Jositsch (SP) schafft Wiederwahl als Zürcher Ständerat

22. Oktober 2023, 18:47 Uhr
Der wiedergewählte Ständerat Daniel Jositsch, SP, erhält Blumen im Walcheturm in Zürich. (KEYSTONE/Ennio Leanza)
© Keystone/ENNIO LEANZA
Der bisherige Zürcher Ständerat Daniel Jositsch (SP) hat die Wiederwahl geschafft. Gregor Rutz (SVP) erreichte den zweiten Platz, dahinter folgen Regine Sauter (FDP) und Tiana Moser (GLP). Am 19. November kommt es zum zweiten Wahlgang.

Jositsch lag mit 236'775 Stimmen über dem absoluten Mehr von 218'128 Stimmen. Rutz verfehlte dieses mit 154'910 Stimmen. Dahinter folgen Regine Sauter von der FDP (120'571 Stimmen), Tiana Moser (GLP, 105'604) und Daniel Leupi (Grüne, 97'520).

Ohne Chance blieben Philipp Kutter (Mitte, 66'770) und Nik Gugger (EVP, 32'941) Beide dürften aber einen Nationalratssitz holen. Die Wahlbeteiligung lag bei 47,47 Prozent.

Nun stellt sich die Frage, wer für den zweiten Wahlgang kandidieren wird. Gugger zog sich bereits am Sonntag zurück. Die anderen Parteien werden in den nächsten Tagen entscheiden, wer im Rennen bleiben soll.

Quelle: sda
veröffentlicht: 22. Oktober 2023 18:47
aktualisiert: 22. Oktober 2023 18:47