China

Blinken: USA und China werden Gespräche intensivieren

17. Januar 2024, 14:27 Uhr
US-Außenminister Antony Blinken spricht auf einer Veranstaltung des Weltwirtschaftsforums (WEF) in Davos. Foto: Hannes P. Albert/dpa
© Keystone/dpa/Hannes P Albert
China und die USA wollen laut US-Aussenminister Antony Blinken in diesem Jahr engeren politischen Kontakt suchen.

Persönliche Gespräche von Top-Politikern seien unersetzlich, insbesondere wenn es um China gehe, sagte Blinken am Mittwoch beim Weltwirtschaftsforum in Davos. «Und ich kann mir vorstellen, ich weiss, dass Sie im kommenden Jahr noch mehr davon sehen werden.»

Dabei werde es nicht nur darum gehen, die Beziehungen zu stabilisieren und Unterschiede sehr direkt zu kommunizieren, damit es keine Missverständnisse gebe. Es gehe auch darum, «zu sehen, ob es trotz dieser Unterschiede, trotz des intensiven Wettbewerbs, nicht auch Bereiche gibt, in denen eine stärkere Zusammenarbeit im beiderseitigen Interesse liegt».

Quelle: sda
veröffentlicht: 17. Januar 2024 14:27
aktualisiert: 17. Januar 2024 14:27