Tanz

Béjart Ballet Lausanne entlässt den künstlerischen Leiter

2. Februar 2024, 16:12 Uhr
Das Béjart Ballet Lausanne trennt sich von seinem künstlerischen Leiter. (Archivbild)
© KEYSTONE/LAURENT GILLIERON
Der Stiftungsrat des Béjart Ballet in Lausanne hat den künstlerischen Leiter Gil Roman entlassen. Dies teilte er am Freitag mit. Grund sei ein Vorfall an der Pariser Oper im Januar.

Das Arbeitsverhältnis wird per Ende April 2024 beendet. Grund ist laut Stiftungsrat, dass Roman einen wegen Vorwürfen sexueller Belästigung entlassenen Produktionsleiter zu einer Aufführung und dem anschliessenden privaten Aperitif in Anwesenheit aller Tänzerinnen eingeladen hatte. Der Arbeitsvertrag sei im Zusammenhang mit der 2021 bekräftigen Nulltoleranz gekündigt worden.

Man wolle nun so schnell wie möglich eine Interimslösung finden und suche bereits nach einer neuen künstlerischen Leitung. Das Béjart Ballet Lausanne geriet 2021 in die Schlagzeilen, als bekannt wurde, dass im Rahmen eines Audits «schwerwiegende Probleme» aufgedeckt wurden.

Quelle: sda
veröffentlicht: 2. Februar 2024 16:12
aktualisiert: 2. Februar 2024 16:12