Sexueller Missbrauch

Bistum Basel hat 183 Meldungen zu sexuellen Übergriffen erhalten

5. März 2024, 10:30 Uhr
Seit Bischof Felix Gmür im Amt ist, sind im Gebiet des von ihm geleiteten Bistums Basels 183 Meldungen zu sexuellen Übergriffen eingegangen. Viele davon sind vor dem Jahr 2000 passiert. (Archivbild)
© KEYSTONE/PETER SCHNEIDER
Das Bistum Basel hat in der Amtszeit von Bischof Felix Gmür 183 Meldungen zu mutmasslichen sexuellen Übergriffen erhalten. Die Hälfte davon ging seit September 2023 ein, nachdem die römisch-katholische Kirche eine Pilotstudie zum Thema veröffentlicht hatte.

Von den insgesamt 183 Meldungen, die während der 13-jährigen Amtszeit von Bischof Felix Gmür eingegangen sind, wurden 92 seit September 2023 eingereicht, wie das Bistum Basel am Dienstag mitteilte. Teilweise beinhalteten neue Meldungen auch Nachfragen zu einem bereits früher gemeldeten Vorfall.

Im Anschluss an die Veröffentlichung der Pilotstudie sei mit jenen Pfarreien Kontakt aufgenommen worden, die über Falldarstellungen identifiziert werden konnten, schreibt das Bistum.

Quelle: sda
veröffentlicht: 5. März 2024 10:30
aktualisiert: 5. März 2024 10:30