Datensicherheit

Berner Polizei fasst sieben Personen nach Datendiebstahl

6. Dezember 2023, 14:39 Uhr
Die Berner Kantonspolizei ist nach eigenen Angaben mehreren Personen auf die Schliche gekommen, die in den Datendiebstahl von diesem Sommer verwickelt sein sollen. (Symbolbild)
© KEYSTONE/PETER SCHNEIDER
Die Berner Kantonspolizei ist nach eigenen Angaben mehreren Personen auf die Schliche gekommen, die in den Datendiebstahl von diesem Sommer verwickelt sein sollen. Das teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Die Geschichte war im August publik geworden: Unbekannte hatten sich Zugang zu Namen, Vornamen und Telefonnummern aller 2800 Mitarbeitenden der Berner Kantonspolizei verschafft. Sie nutzten dafür eine gravierende Sicherheitslücke in einer App, die auf den Smartphones installiert war.

Sieben Beschuldigte seien mittlerweile ermittelt und einvernommen worden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Unter anderem gab es demnach Hausdurchsuchungen in den Kantonen Freiburg, Genf und Waadt.

Nach heutigem Kenntnisstand seien keine Daten an Dritte weitergegeben worden. Weitere Ermittlungen seien im Gang.

Quelle: sda
veröffentlicht: 6. Dezember 2023 14:39
aktualisiert: 6. Dezember 2023 14:39