Regierungsratswahlen BS

Basler Bürgerliche treten mit zwei Kandidaten für Ersatzwahl an

22. Dezember 2023, 11:15 Uhr
Der Basler Erziehungsdirektor Conradin Cramer (LDP) kandidiert fürs Regierungspräsidium. (Archivbild)
© KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS
Die Basler Bürgerlichen greifen nach der Wahl von Beat Jans in den Bundesrat den Regierungssitz und das Regierungspräsidium der SP an. Sie steigen für die Ersatzwahl mit Grossrat Luca Urgese (FDP) und mit dem amtierenden Regierungsrat Conradin Cramer (LDP) ins Rennen.

Der seit 2017 amtierende Erziehungsdirektor Cramer kandidiert am 3. März fürs Regierungspräsidium, während Urgese für den freien Sitz in der Regierung antritt. Unterstützt werden sie von der SVP. Dies gaben die Bürgerlichen am Freitag vor dem Medien bekannt.

Der 37-jährige Urgese gehört seit Ende 2014 dem Grossen Rat an und war bis Anfang 2021 Präsident der baselstädtischen FDP. Die Freisinnigen sind nach der Abwahl von Baschi Dürr im Herbst 2020 nicht mehr im Regierungsrat vertreten.

Die Ersatzwahl am 3. März verspricht spannend zu werden. Während die Bürgerlichen vereint in den Wahlkampf steigen, sind die Linken zerstritten. So kämpft die SP mit Alt-Nationalrat Mustafa Atici um den Sitz von Jans, während die Grünen mit Grossrat Jérôme Thiriet angreifen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 22. Dezember 2023 11:15
aktualisiert: 22. Dezember 2023 11:15