News
Schweiz

Bankomat bei Universitären Psychiatrischen Klinken Basel gesprengt

Kriminalität

Bankomat bei Universitären Psychiatrischen Klinken Basel gesprengt

7. Mai 2024, 12:31 Uhr
Der Geldautomat befand sich auf dem Campus der Universitären Psychiatrischen Kliniken Basel. (Archivbild)
© KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS
Eine unbekannte Täterschaft hat am frühen Dienstagmorgen einen Geldautomaten auf dem Areal der Universitären Psychiatrischen Klinken Basel gesprengt. Verletzt wurde niemand.

Der Vorfall ereignete sich um 05.00 Uhr in einem Restaurant an der Friedrich Miescher-Strasse in der Nähe zur französischen Grenze, wie die Basler Staatsanwaltschaft mitteilte. Die Sprengung erfolgte «auf noch unbekannte Art».

Der Geldautomat befand sich auf dem Campus der Universitären Psychiatrischen Kliniken Basel (UPK Basel), in unmittelbarer Nähe zum hauseigenen Restaurant der Institution. Der Bankomat sei auf der Aussenseite des Gebäudes angebracht gewesen, sagte eine Sprecherin der UPK Basel auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA. Zuvor berichtete das Online-Portal «Baseljetzt» darüber.

Ermittlungen sind gemäss Mitteilung der Staatsanwaltschaft im Gange. Weitere Angaben könnten aus ermittlungstaktischen Gründen zurzeit nicht gemacht werden, hiess es weiter. Es werden Zeugen gesucht.

Am Tatort im Einsatz standen neben der Polizei auch die Feuerwehr, die Sanität, die Bundespolizei (Fedpol) und die Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft.

Quelle: sda
veröffentlicht: 7. Mai 2024 12:31
aktualisiert: 7. Mai 2024 12:31