Medien

Ausfall der beiden Fernsehkanäle von RTS behoben

18. Januar 2024, 11:08 Uhr
Kurz nach 22.00 Uhr fielen die beiden RTS-Sender aus. (Archivbild)
© KEYSTONE/LAURENT GILLIERON
Nach einer mehrstündigen Panne hat das Westschweizer Fernsehen RTS seinen Sendebetrieb am frühen Donnerstagmorgen wieder aufgenommen. Eine unterbrochene Glasfaserleitung auf einer Autobahnbaustelle verursachte den Ausfall beider RTS-Kanäle, wie der Sender mitteilte.

Das Problem sei gegen 01.40 Uhr behoben worden, teilte RTS am frühen Donnerstagmorgen auf seiner Webseite mit.

Es sei am Mittwoch ab 22.12 Uhr zu Problemen bei der Signalübertragung zwischen Genf und Zürich gekommen, sagte RTS-Sprecher Marco Ferrara auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA. Ein Team von Telekommunikationsspezialisten sei in Zürich aufgeboten worden, um die Störung zu beheben.

Auch Privatsender der Westschweiz, darunter Léman Bleu und die Carac-Sender, waren von der Panne betroffen. Der Deutschschweizer Sender SRF und der Sender der italienischen Schweiz RSI waren laut Ferrara nicht betroffen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 17. Januar 2024 23:46
aktualisiert: 18. Januar 2024 11:08