Gewaltdelikte

27-Jähriger wird an Zürcher Europaallee niedergestochen

8. Dezember 2023, 12:23 Uhr
An der Europaallee beim Zürcher Hauptbahnhof ist ein 27-jähriger Mann niedergestochen worden. (Archivbild)
© KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER
Ein 27-jähriger Mann ist am späten Donnerstagabend an der Zürcher Europaallee niedergestochen und schwer verletzt worden. Er musste notoperiert werden. Die Polizei verhaftete einen 18-jährigen Tunesier als mutmasslichen Täter.

Gemäss einer Mitteilung der Zürcher Stadtpolizei vom Freitag kam es zwischen den beiden jungen Männern zu einer Auseinandersetzung, die um 23.30 Uhr blutig endete. Der 18-Jährige soll dabei auf den 27-Jährigen eingestochen haben. Der Tathergang und die Hintergründe waren zunächst noch unklar.

Quelle: sda
veröffentlicht: 8. Dezember 2023 12:23
aktualisiert: 8. Dezember 2023 12:23