Gewalttat

Zwei Festnahmen nach Gewalttat am Bahnhof Sargans

26. März 2024, 15:31 Uhr
Zwei Beteiligte an der Auseinandersetzung mit einem Schwerverletzten in Sargans sind am Montag festgenommen worden.
© Kantonspolizei St. Gallen
Nach einer gewalttätigen Auseinandersetzung beim Bahnhof Sargans mit einem lebensbedrohlich verletzten Mann sind am Montag zwei Männer festgenommen worden. Sie sollen in das Geschehen involviert gewesen sein.

Am Sonntagabend war die Polizei nach einem Anruf wegen einer Auseinandersetzung zum Bahnhof Sargans ausgerückt. Dort trafen die Einsatzkräfte einen lebensbedrohlich verletzten 42-jährigen Serben an. Zwei beteiligte Männer flüchteten. Nach ihnen wurde danach gefahndet.

Im Verlauf des Montags habe ein erster Hinweis zu einem 24-jährigen in der Region wohnhaften Portugiesen geführt, teilte die St. Galler Kantonspolizei am Dienstag mit. Am späten Montagabend wurde dann ein 21-jähriger Schweizer festgenommen, der im Kanton Graubünden wohnt.

Die Staatsanwaltschaft leitete ein Strafverfahren wegen versuchter vorsätzlicher Tötung ein. Die genauen Umstände der Tat werden weiter abgeklärt. Der schwerverletzte Mann sei inzwischen operiert worden und befinde sich wohl nicht mehr in Lebensgefahr, heisst es in der Mitteilung.

Quelle: sda
veröffentlicht: 26. März 2024 15:31
aktualisiert: 26. März 2024 15:31