Rapperswil - Langnau 2:4

SCL Tigers siegen Unterzahltoren bei den Lakers

21. Januar 2024, 22:29 Uhr
Julian Schmutz (Mitte) freut sich über das 4:2 in Rapperswil, das den Langnauer Sieg sicherstellte
© KEYSTONE/CHRISTIAN MERZ
Die SCL Tigers gewinnen das Sonntagspiel gegen die Rapperswil-Jona Lakers 4:2. Zwei Goals in Unterzahl führen die Langnauer auf die Siegesstrasse.

Alles sprach für die Lakers, die sich am Freitag in Langnau 5:2 durchgesetzt hatten. Sie führten nach 32 Minuten nach Toren von Nicklas Jensen und Roman Cervenka mit 2:1, sie dominierten das Spiel (36:24 Schüsse) und profitierten lange von Undiszipliniertheiten der Tigers.

Cervenkas 2:1 gelang den Rapperswil-Jona Lakers im Powerplay. Aber schliesslich gaben die Lakers mit einem Mann mehr auf dem Eis das Spiel aus der Hand. Zuerst Harri Pesonen (35.), später Saku Mäenalanen (42.) realisierten in Unterzahl die Wende für die SCL Tigers. Pesonen erzielte zwei Tore. Nach drei Goals durch Finnen stellte Julian Schmutz mit einem Schuss ins leere Tor und mit seinem 16. Saisontreffer den Langnauer Sieg sicher.

Die SCL Tigers kamen erst zum zweiten Sieg in den letzten zwölf Runden. Beide Siege errangen die Emmentaler auswärts (in Kloten und Rapperswil). In Heimspielen warten die Tigers seit dem 9. Dezember auf einen Sieg.

In der Tabelle setzten sich die SCL Tigers (11.) wieder um fünf Punkte von den Rapperswil-Jona Lakers (12.) ab.

Rapperswil - SCL Tigers 2:4 (0:1, 2:1, 0:2)

5676 Zuschauer. - SR Kohlmüller/Hebeisen, Gnemmi/Huguet. - Tore: 4. Pesonen 0:1. 25. Jensen (Capaul) 1:1. 32. Cervenka (Moy/Powerplaytor) 2:1. 35. Pesonen (Saarijärvi, Guggenheim/Unterzahltor!) 2:2. 42. Mäenalanen (Unterzahltor!) 2:3. 59. Julian Schmutz (Saarela, Riikola) 2:4 (ins leere Tor). - Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Rapperswil-Jona Lakers, 6mal 2 plus 10 Minuten (Mäenalanen) gegen SCL Tigers. - PostFinance-Topskorer: Cervenka; Saarela.

Rapperswil-Jona Lakers: Nyffeler; Aebischer, Djuse; Noreau, Leslie; Baragano, Maier; Capaul; Lammer, Albrecht, Jensen; Moy, Schroeder, Wetter; Zangger, Cajka, Cervenka; Wick, Dünner, Taibel; Forrer.

SCL Tigers: Charlin; Saarijärvi, Guggenheim; Riikola, Zryd; Cadonau, Baltisberger; Meier; Julian Schmutz, Tanner, Saarela; Mäenalanen, Malone, Pesonen; Rohrbach, Salzgeber, Lapinskis; Petrini, Berger, Weibel; Jenni.

Bemerkungen: Rapperswil-Jona Lakers ohne Connolly, Rask (beide verletzt) und Frk (überzähliger Ausländer), SCL Tigers ohne Diem, Rossi, Schilt, Zanetti (alle verletzt), Flavio Schmutz (krank) und Louis (überzähliger Ausländer). Rapperswil-Jona Lakers von 58:08 bis 58:17 ohne Torhüter.

Rangliste:

Rangliste: 1. Fribourg-Gottéron 40/81. 2. ZSC Lions 38/80. 3. Zug 39/77. 4. Lausanne 39/68. 5. Lugano 40/64. 6. Bern 40/62. 7. Genève-Servette 39/59. 8. Davos 37/57. 9. Biel 39/57. 10. Ambri-Piotta 39/53. 11. SCL Tigers 40/48. 12. Rapperswil-Jona Lakers 39/43. 13. Kloten 39/37. 14. Ajoie 36/30.

Quelle: sda
veröffentlicht: 21. Januar 2024 18:15
aktualisiert: 21. Januar 2024 22:29