Strassenbau

Schwyz will Kantonsstrasse für 6,5 Millionen Franken ausbauen

8. Februar 2024, 09:38 Uhr
Ein Abschnitt auf der Kantonsstrasse zwischen Biberbrugg und Oberiberg soll ausgebaut und mit einem Rag- und Geweg ergänzt werden. (Symbolbild)
© KEYSTONE/DPA/JAN WOITAS
Der Kanton Schwyz will die Kantonsstrasse zwischen Biberbrugg und dem Oberiberg für 6,5 Millionen Franken ausbauen. Auch ein kombinierter Rad- und Gehweg ist vorgesehen.

Die Strasse soll auf einem 600 Meter langen Abschnitt zwischen Schweig und Höhport vollständig ersetzt und auf sieben Meter verbreitert werden, wie das Baudepartement des Kantons Schwyz am Donnerstag mitteilt. Baustart ist für 2025 angedacht und soll zwei Jahre dauern.

Der Rad- und Gehweg soll durch Rabatten von der Strasse getrennt werden. Dies solle die Sicherheit für Velofahrer und Fussgänger verbessern. Weiter wird die Bushaltestelle beim Knoten Studenstrasse in Richtung Parkplatz Höhport verschoben sowie behindertengerecht umgebaut.

Die öffentliche Planauflage dauert bis Ende Februar. Anschliessend soll eine Projektgenehmigung beim Regierungsrat beantragt und eine Ausgabenbewilligung zuhanden des Kantonsrat ausgearbeitet werden.

Quelle: sda
veröffentlicht: 8. Februar 2024 09:38
aktualisiert: 8. Februar 2024 09:38