Radio Central erhält neue Konzession

11. Januar 2024, 14:19 Uhr
RadioCentral
© Radio Central
Radio Central erhält neue Konzession und plant Programm- und Berichterstattungsausbau für die Region

Radio Central freut sich bekanntzugeben, dass das Schweizer Bundesamt für Kommunikation (BAKOM) dem Sender neu eine Konzession für das neue Versorgungsgebiet Zentralschweiz und Glarus erteilt hat. Diese Entscheidung ermöglicht Radio Central, das bestehende und überaus bewährte Programm zu erhalten und gemäss dem Konzessionsgesuch weiter auszubauen.

Die heutige Kommunikation des Vergabeentscheids der TV-und Radiokonzessionen ab 2025 markiert einen bedeutsamen Schritt vorwärts für Radio Central, denn der erstmalige Erhalt der Konzession bietet dem etablierten Regionalradio die Möglichkeit, die regionale Berichterstattung auszubauen und die Bevölkerung im Versorgungsgebiet mit hochwertigem, regionalem Service Public zu bedienen.

Im mehrmonatigen Bewerbungsprozess hat sich Radio Central erfolgreich durch sein langjähriges Engagement in der Region und auch für umfassende Berichterstattung sowie durch Leidenschaft für qualitativ hochwertige Unterhaltung, aktuelle Nachrichten und relevanten Inhalten für die Region positioniert und die Konzession im neuen Versorgungsgebiet für sich gewonnen. Dadurch wird Radio Central weiterhin und sicher bis 2034 einen bedeutenden Beitrag zur Medienvielfalt und zum Demokratieprozess in der Zentralschweiz und Glarus und der ganzen Schweiz leisten.

Die Zentralschweiz und Glarus erhalten damit erstmals eine Radiokonzession mit Leistungsauftrag und Abgabeanteilen und werden damit anderen Bergregionen gleichgestellt.

«Der Erhalt der Konzession ist ein Meilenstein für Radio Central und unterstreicht unser Engagement in und für die Region. Die Rechte und Pflichten der Konzession ermöglichen uns eine Weiterentwicklung des Programms auf langfristiger Basis für die Zentralschweiz und Glarus.Und vor allem für unsere Hörerinnen und Hörer in den sieben Kantonen künftig noch relevantere Inhalte bieten zu können», freut sich Roman Spirig, Programmleiter Radio Central.

Der Gründer und Verwaltungsrat von Radio Central, Alfons Spirig, fügt hinzu: «Als wir mit Radio Central vor 34 Jahren das erste Mal auf Sendung gingen, war es unsere Vision, eine Stimme und beste Unterhaltung für die Region zu schaffen. Der Erhalt der Konzession bestätigt, dass diese Vision weiterhin Bestand hat und ermöglicht es uns, die Erfolgsgeschichte von Radio Central fortzusetzen.»

Radio Central bedankt sich bei allen Partnern, den Kantonen und dessen Politikern, Hörerinnen und Hörern, Mitarbeitenden und Unterstützern für ihreTreue und langjährigen Support. Der Sender freut sich darauf, sein Engagement für hochwertige, regionale Berichterstattung und vielfältiges, unterhaltsames Programm auch im Rahmen der neuen Konzession fortzusetzen.

Quelle: Radio Central
veröffentlicht: 11. Januar 2024 00:00
aktualisiert: 11. Januar 2024 14:19