Nahrungsmittel

Pistor in Rothenburg LU steigert 2023 Umsatz und Gewinn deutlich

26. März 2024, 09:48 Uhr
Der Gastro Zulieferer Pistor konnte 2023 seinen Umsatz steigern. (Archivbild)
© KEYSTONE/URS FLUEELER
Die auf Backwaren spezialisierte Pistor AG in Rothenburg LU hat im Geschäftsjahr 2023 deutlich mehr Umsatz erzielt als im Jahr davor. Entsprechend legte auch der Gewinn klar zu.

Die Verkäufe wuchsen um knapp 10 Prozent auf 796,5 Millionen Franken, wie der Grosshändler am Dienstag mitteilte. Der Grossteil des Zuwachses sei aus eigener Kraft erfolgt, ein Drittel inflationsbedingt.

Besonders markant zog der Umsatz mit der Belieferung der Gastronomie an. Der Bereich verzeichnete ein Plus von mehr als 17 Prozent auf 408,8 Millionen Franken und steuerte damit erstmals mehr als die Hälfte zum Konzernumsatz bei. Das Stammgeschäft mit Bäckereien, Konditoreien und Confiserien legte um 2,5 Prozent auf 387,7 Millionen Franken zu.

Der Jahresgewinn stieg prozentual in ähnlichem Mass wie der Umsatz auf 25,5 Millionen Franken. Dieser Erfolg sei nötig, um in die Zukunft des Unternehmen investieren zu können, heisst es.

So sei etwa für das kommende Jahr die Eröffnung einer Verteilzentrale für die Ostschweiz in Sennwald geplant. Zudem soll auch der Hauptsitz ausgebaut und die Flotte an Elektrolastwagen erweitert werden. Neue Logistik- und Bürogebäude sind auch in Rothenburg vorgesehen. Diese sollen etappenweise ab 2026 gebaut werden.

Quelle: sda
veröffentlicht: 26. März 2024 09:48
aktualisiert: 26. März 2024 09:48