Liegenschaftskauf

Lachen SZ übernimmt 14 Jahre nach Volks-Ja Grundstück

16. Januar 2024, 09:32 Uhr
Die Gemeinde Lachen hat ein liegengebliebenes Grundstückgeschäft abgewickelt. (Symbolbild)
© Gemeinde Lachen
Was lange währt, wird endlich gut: Fast 14 Jahre, nachdem die Stimmberechtigten von Lachen SZ Ja zum Rückkauf von Liegenschaften des Elektrizitätswerks gesagt haben, hat die Gemeinde die Liegenschaft übernommen.

Wie die Gemeinde am Dienstag mitteilte, hatten die Stimmberechtigten am 13. Juni 2010 den Rückkauf von Liegenschaften der EW Lachen AG genehmigt. Der Kaufpreis für die 1674 Quadratmeter grosse Fläche am Winkelweg war damals auf 795'000 Franken festgelegt worden.

Vollzogen wurde der Rückkauf aber jahrelang nicht. In der Mitteilung wurde dies mit Unsicherheiten bezüglich der steuerlichen Folgen für die EW Lachen AG begründet.

Kurz vor Weihnachten 2023 habe der Gemeinderat diese langjährige Pendenz aber erledigen können, teilte die Gemeinde mit. Zuvor sei bei der kantonalen Steuerverwaltung ein Vorbescheid zu den steuerlichen Auswirkungen eingeholt worden, ein sogenanntes Steuerruling, teilte die Gemeindeschreiberin von Lachen, Petra Keller, auf Anfrage mit.

Die Eigentumsübertragung wurde zum vereinbarten Kaufpreis vollzogen. Weil der Wert der Liegenschaft an den Marktwert angepasst wurde, ergibt sich für die Gemeinde ein Ertrag von 4,8 Millionen Franken. Weil im Budget 2023 dafür bereits 4,0 Millionen eingestellt worden waren, ergibt sich noch ein positiver Sondereffekt von 0,8 Millionen Franken, wie die Gemeindeschreiberin erläuterte.

Quelle: sda
veröffentlicht: 16. Januar 2024 09:32
aktualisiert: 16. Januar 2024 09:32