Industrie

Komax stärkt Marktposition in Frankreich und Maghreb

5. Oktober 2023, 10:25 Uhr
Blick in eine Montagehalle von Komax am Hauptort in Dierikon LU.
© KEYSTONE/GORAN BASIC
Komax stärkt seine Marktposition in Frankreich und in Nordafrika. Zu diesem Zweck übernahm das Unternehmen aus Dierikon LU, das Kabelverarbeitungsmaschinen herstellt, per 1. Oktober 2023 die Alcava SA übernommen.

Alcava ist der Vertriebspartner der Schleuniger Gruppe in Frankreich, Marokko und Tunesien. Komax hatte Schleuniger im Sommer 2022 übernommen.

Die Integration von Alcava schreite seit dem Zusammenschluss planmässig voran, teilte Komax am Donnerstag mit. Dazu gehöre unter anderem die Optimierung des weltweiten Vertriebs- und Servicenetzwerks. Dies soll die bestmögliche Befriedigung der Kundenbedürfnisse ermöglichen.

Zur Alcava SAS gehören die Firmen Lintech in Frankreich, Malintech in Marokko sowie Tulintech in Tunesien. Mit der Akquisition stossen mehr als 40 neue Mitarbeiter zu Komax.

Das Unternehmen erhofft sich durch die Übernahme eine weitere Festigung der Marktposition in Frankreich und Nordafrika.

Quelle: sda
veröffentlicht: 5. Oktober 2023 10:25
aktualisiert: 5. Oktober 2023 10:25