Neustart

Hanf-Zigarettenhersteller wagen nach Konkurs einen Neustart

22. März 2024, 12:22 Uhr
«Heimat» produziert in Steinach SG Zigaretten aus Tabak und CBD-Hanf. (Archvbild)
© KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER
Ein Nachfolgeunternehmen der Konkurs gegangenen Hanfzigarettenfirma Koch & Gsell in Steinach SG hat die Produktion der CBD- und Tabakmarke «Heimat» wieder aufgenommen. Gemäss einer Mitteilung war der Neustart dank neuer Grosskunden und Investoren möglich. Frühere Mitarbeitende seien übernommen worden.

Die Nachfolgegesellschaft trägt den Namen Pada Switzerland GmbH und sei dank neuen Investoren möglich gewesen, wie die Firma am Freitag in einer Mitteilung schrieb. Seit Mitte März würden sämtliche Produkte von «Heimat» wieder hergestellt.

Die 2015 gegründete Zigarettenmarke setzte auf Tabak mit Schweizer Herkunft und wurde 2017 bekannt, als sie die weltweit erste legale Hanf-Tabak-Zigarette auf den Markt brachte. 2019 folgten industriell hergestellte Zigaretten aus reinem CBD-Hanf.

Bereits 2019 geriet die Firma Koch & Gsell in finanzielle Schieflage und musste Nachlassstundung beantragen, konnte die Insolvenz vorerst aber abwenden. Im Januar 2024 gab das Unternehmen schliesslich bekannt, Konkurs angemeldet zu haben.

Quelle: sda
veröffentlicht: 22. März 2024 12:22
aktualisiert: 22. März 2024 12:22