News
Regional

Frau verletzt im Streit Partner mit Spitzhacke

Kriminalität

Frau verletzt im Streit Partner mit Spitzhacke

3. Oktober 2023, 15:58 Uhr
Die Zuger Polizei hat eine Frau wegen eines Tötungsversuchs festgenommen. (Symbolbild)
© KEYSTONE/URS FLUEELER
Eine Frau hat am Freitag in Unterägeri ZG ihren Partner mit einer Spitzhacke verletzt. Sie wurde von der Zuger Polizei am Samstag festgenommen. Die Staatsanwaltschaft eröffnete eine Untersuchung wegen versuchter Tötung.

Die 48-jährige Frau ist am Samstagmorgen in Unterägeri in einen Laden gekommen und hat dort um Hilfe für ihren verletzten Partner gebeten, wie die Strafverfolgungsbehörden am Dienstag mitteilten. Die Rettungskräfte haben den Mann dann am Wohnort vorgefunden.

Der 48-Jährige hatte Kopf- und Armverletzungen. Diese seien ihm schon am Vortag mit einem Sappie, einer Art Spitzhacke, die in der Forstwirtschaft verwendet wird, zugefügt worden, teilten die Strafverfolgungsbehörden mit. Die Frau habe zugegeben, die Verletzungen ihrem Partner absichtlich mit dem Werkzeug zugefügt zu haben. Als Tatmotiv habe sie einen Streit genannt.

Die Zuger Polizei nahm die Frau fest. Das Zwangsmassnahmengericht versetzte sie in Untersuchungshaft. Die Staatsanwaltschaft habe eine Strafuntersuchung wegen eines versuchten Tötungsdelikts eröffnet, hiess es in der Mitteilung weiter.

Quelle: sda
veröffentlicht: 3. Oktober 2023 15:58
aktualisiert: 3. Oktober 2023 15:58