Verkehrsunfall

Drei Verletzte bei Verkehrsunfall auf der A1 bei Henau SG

18. März 2024, 12:45 Uhr
Mehrere Kollisionen auf der Autobahn A1 von Wil in Richtung St.Gallen führten am Montagmorgen zu drei Verletzten und einem kilometerlangen Stau.
© Kantonspolizei St. Gallen
Auf der Autobahn A1 zwischen Wil und Uzwil haben sich am Montagmorgen bei einem Verkehrsunfall drei Personen verletzt. Sechs Fahrzeuge, darunter ein Lastwagen und ein Lieferwagen, waren involviert. Es bildete sich ein Stau über mehrere Kilometer. Der genaue Hergang wird noch untersucht.

Der Unfall habe sich kurz nach sechs Uhr auf dem Gemeindegebiet von Henau ereignet, erklärte ein Polizeisprecher gegenüber der Nachrichtenagentur Keystone-SDA.

Nach bisherigen Erkenntnissen befand sich auf der Fahrbahn der Autobahn A1 von Wil in Richtung St. Gallen ein stillstehendes Auto. Mehrere Fahrzeuge kollidierten mit diesem Auto oder stiessen mit anderen beteiligten Fahrzeugen aufgrund von Ausweichmanövern zusammen.

Zwei Personen seien leicht und eine Person unbestimmt verletzt worden, heisst es in der Mitteilung der Polizei. Sie wurden vom Rettungsdienst ins Spital gebracht. Die Autobahneinfahrten Wil und Münchwilen mussten in Richtung St. Gallen gesperrt werden. Während rund zweieinhalb Stunden war die Durchfahrt an der Unfallstelle nicht möglich.

Quelle: sda
veröffentlicht: 18. März 2024 08:34
aktualisiert: 18. März 2024 12:45