Medien

Das SRF gibt Sparmassnahmen mit Stellenabbau bekannt

18. März 2024, 14:22 Uhr
SRF muss sparen. Welche Bereiche betroffen sein werden, ist laut Mitteilung noch nicht bekannt. (Archivbild)
© KEYSTONE/PATRICK B. KRAEMER
Das Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) hat am Montag Sparmassnahmen ab 2025 bekanntgegeben. Es soll auch zu einem Stellenabbau kommen.

Welche Bereiche betroffen sind, ist noch offen, wie es in einer Mitteilung von SRF hiess. Der Abbau werde im Projekt «SRF 4.0» unter der Leitung von Kathrin Ruther, Leiterin Unternehmensentwicklung, und Reto Peritz, Abteilungsleiter Unterhaltung, erarbeitet.

Hintergrund der Sparmassnahmen ist laut Mitteilung das Ziel, 2025 ein ausgeglichenes Budget präsentieren zu können. Der Schritt werde insbesondere durch die rückgängigen Werbeeinnahmen und die Teuerung nötig. Mit den politischen Prozessen - etwa der geplanten Reduktion der Serafe-Gebühr - hätten die Massnahmen nichts zu tun.

Quelle: sda
veröffentlicht: 18. März 2024 14:22
aktualisiert: 18. März 2024 14:22