Brand

Brennendes Auto auf dem Autobahnzubringer bei Mollis

18. Januar 2024, 12:19 Uhr
Der Fahrer konnte noch rechtzeitig aus dem brennenden Auto aussteigen.
© Kantonspolizei Glarus
Ein Personenwagen ist in der Nacht auf Donnerstag auf dem Autobahnzubringer bei Mollis GL in Brand geraten. Der 28-jährige Lenker konnte noch rechtzeitig aussteigen. Es gab keine Verletzten.

Ein 28-jähriger Lenker war mit seinem Fahrzeug nachts um halb vier Uhr von der Autobahn her in Richtung Glarus unterwegs. Auf dem Zubringer habe er zuerst einen dumpfen Knall gehört, teilte die Glarner Kantonspolizei mit. Nach eigenen Angaben habe er danach einen Feuerstrahl hinter sich gesehen.

Der 28-Jährige hielt umgehend an. Danach griffen erste Flammen aus dem Motorraum auf den ganzen Personenwagen über. Die Feuerwehr Näfels-Mollis brachte den Brand rasch unter Kontrolle. Am Auto entstand erheblicher Sachschaden.

Quelle: sda
veröffentlicht: 18. Januar 2024 12:19
aktualisiert: 18. Januar 2024 12:19