Brand

A2 nach Lastwagenbrand zwischen Amsteg und Wassen UR wieder offen

14. März 2024, 05:56 Uhr
Beim Vollbrand eines Lastwagens wurde laut der Kantonspolizei Uri niemand verletzt. (Archivbild)
© KEYSTONE/URS FLUEELER
Ein Lastwagen ist in der Nacht auf Donnerstag auf der A2 zwischen Amsteg und Wassen UR in Vollbrand geraten. Verletzt wurde niemand, wie die Kantonspolizei Uri mitteilte.

Die Autobahn war nach einer zwischenzeitlichen Sperrung am frühen Donnerstagmorgen wieder in beide Richtungen befahrbar, wie ein Sprecher der Kantonspolizei Uri auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA sagte. Der Lastwagen sei gelöscht und abtransportiert worden.

Auf dem betroffenen Abschnitt der A2 in Richtung Süden war vorerst nur eine Fahrbahn offen, wie der Sprecher weiter sagte. Die Polizei rechnete deshalb mit einem möglichen Rückstau. In Richtung Norden war die Autobahn auf beiden Spuren befahrbar.

Zwischenzeitlich war auch der Gotthard-Strassentunnel gesperrt, wie der Touring Club Schweiz (TCS) auf der Plattform X, ehemals Twitter, mitteilte. Nach Angaben der Polizei handelte es sich um eine Sicherheitsmassnahme wegen den Löscharbeiten. Der Tunnel war am frühen Donnerstagmorgen in beiden Richtungen wieder offen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 14. März 2024 02:32
aktualisiert: 14. März 2024 05:56