Felssturz

Zwei Felsbrocken stürzen auf Strasse bei Sils Baselgia GR

22. März 2024, 10:52 Uhr
Die Aufnahme entstand gemäss der Kantonspolizei Graubünden kurz nach dem Felssturz, als Autos noch am Felsblock vorbeifuhren. Mittlerweile wurde die Strasse komplett gesperrt.
© Kantonspolizei Graubünden
Oberhalb der Engadinerstrasse zwischen dem Anschluss Sils Baselgia und Plaun da Lej ist es am Freitagmorgen zu einem Felssturz gekommen. Gemäss der Kantonspolizei blieb ein 100 Kubikmeter grosser Felsblock auf der Strasse liegen. Die Engadinerstrasse bleibt bis auf weiteres gesperrt.

Ein zweiter Felsblock ist über die Strasse in einen See gestürzt, wie die Kantonspolizei Graubünden am Freitag in einer Mitteilung schrieb. Ein Geologe des Tiefbauamts Graubünden (TBA) werde eine Beurteilung mittels Helikopterflug vornehmen. Es soll sichergestellt werden, dass sich keine weiteren losen Blöcke oder weiteres absturzgefährdetes Material am Berg befinden.

Nach Freigabe der Gefahrenstelle wird das TBA mit den Räumungsarbeiten beginnen. Während den Räumungsarbeiten werde die Strasse voraussichtlich einspurig für den Verkehr freigegeben, so die Polizei weiter.

Quelle: sda
veröffentlicht: 22. März 2024 10:52
aktualisiert: 22. März 2024 10:52