News
International

Zwei E-Bikefahrende verletzen sich im Appenzeller Mittelland

Velounfälle

Zwei E-Bikefahrende verletzen sich im Appenzeller Mittelland

9. Juli 2023, 11:42 Uhr
Im Appenzeller Mittelland kam es am Samstag zu zwei Selbstunfällen von E-Bikefahrenden, wie die Kantonspolizei mitteilte.
© Kapo AR
Die Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden hat am Samstag wegen zwei Selbstunfällen von E-Bikefahrenden ausrücken müssen: In Speicher stürzte eine 58-Jährige, in Teufen kam ein 50-Jähriger zu Fall. Beide verletzten sich mittelschwer und mussten in ein Spital gefahren werden.

Die 58-Jährige geriet um 8.45 Uhr in einer Linkskurve an den rechten Randstein. Sie stürzte in der Folge und kam auf dem Trassee der Appenzeller Bahnen zum Liegen. Sie war mit einem E-Bike mit einer Tretunterstützung bis 25 km/h unterwegs.

Weshalb der 50-Jährige zu Fall kam, ist gemäss Polizeiangaben noch unklar. Dieser habe die Herrschaft über sein schnelles E-Bike (Unterstützung bis 45 km/h) aus unbekannten Gründen verloren. Beim Sturz verletzte er sich an Kopf und Schulter.

Quelle: sda
veröffentlicht: 9. Juli 2023 11:42
aktualisiert: 9. Juli 2023 11:42