Parteien

Zürcher GLP-Co-Präsidentin Corina Gredig tritt zurück

29. November 2023, 15:35 Uhr
Die GLP-Spitze im Siegestaumel: Corina Gredig (Mitte) freut sich gemeinsam mit Co-Parteipräsident Nicola Forster über Tiana Angelina Mosers Einzug in den Ständerat.
© KEYSTONE/ENNIO LEANZA
Corina Gredig tritt an der nächsten Mitgliederversammlung als Co-Präsidentin der GLP Kanton Zürich zurück. Der Vorstand wird im Januar eine Findungskommission für die Suche nach einer Nachfolge einsetzen, wie die Partei am Mittwoch mitteilte.

Nicola Forster als Präsident und Jörg Mäder als Vizepräsident werden die Kantonalpartei weiterhin leiten, bis im Rahmen der ordentlichen Gesamterneuerungswahlen im nächsten Jahr die Nachfolge von Corina Gredig von der Mitgliederversammlung gewählt wird.

Gredig hatte das Co-Präsidium seit 2018 inne. Nun sei die Zeit reif für eine Stabsübergabe, wird sie in der Mitteilung zitiert. «Für die bevorstehende Legislatur in Bundesbern bracht es meine ganze Kraft und mein volles Engagement.»

Quelle: sda
veröffentlicht: 29. November 2023 15:35
aktualisiert: 29. November 2023 15:35