News
International

Zivilklage gegen Spaniens Altkönig Juan Carlos gescheitert

Grossbritannien

Zivilklage gegen Spaniens Altkönig Juan Carlos gescheitert

6. Oktober 2023, 18:35 Uhr
ARCHIV - Die Zivilklage von Corinna zu Sayn-Wittgenstein gegen den früheren spanischen König Juan Carlos wurde von einem Gericht in London abgewiesen. Foto: Raúl Terrel/EUROPA PRESS/dpa
© Keystone/EUROPA PRESS/Raúl Terrel
Ein Londoner Gericht hat eine Zivilklage gegen den spanischen Altkönig Juan Carlos (85) abgewiesen. Dessen frühere enge Freundin Corinna zu Sayn-Wittgenstein hatte Schadenersatz geltend machen wollen, weil sie und ihre Familie unter anderem bedroht worden seien.

Die Klägerin habe umgerechnet mehr als 140 Millionen Euro Schadenersatz gefordert, berichteten die britische Nachrichtenagentur PA und spanische Medien. Juan Carlos hatte die Vorwürfe zurückweisen lassen.

Eine Richterin des High Court entschied nun, dass das Gericht nicht zuständig ist, wie PA am Freitag meldete. Die Klage sei zum Beispiel nicht in dem Land eingereicht worden, in dem der Beklagte seinen Wohnsitz habe. Juan Carlos hatte 2014 abgedankt und lebt seit August 2020 im Exil in Abu Dhabi.

In Spanien waren bereits im Frühjahr 2022 alle Strafermittlungen wegen finanzieller Unregelmässigkeiten gegen Juan Carlos eingestellt worden. Man war deshalb damals davon ausgegangen, dass der Vater von König Felipe VI., der fast vier Jahrzehnte lang Staatsoberhaupt von Spanien war, bald endgültig in die Heimat zurückkehren würde. Doch diese Vermutung erwies sich als falsch. Laut Medien sind sowohl das Königshaus als auch die linke Regierung in Madrid weiter gegen eine Rückkehr. Seit dem Weggang ins Exil besuchte Juan Carlos nur vier Mal jeweils für wenige Tage Spanien - zuletzt vorige Woche.

Quelle: sda
veröffentlicht: 6. Oktober 2023 18:35
aktualisiert: 6. Oktober 2023 18:35