News
International

Wolf reisst in Dussnang TG drei Alpakas

Wolf

Wolf reisst in Dussnang TG drei Alpakas

5. April 2024, 08:35 Uhr
Ein Wolf riss in Dussnang TG drei Alpakas. (Archivbild)
© KEYSTONE/dpa/Julian Stratenschulte
Ein Wolf hat am Donnerstag in Dussnang TG drei Alpakas getötet. Der Kanton prüft gemäss einer Mitteilung die Erteilung einer Abschussbewilligung. Die rechtlichen Voraussetzungen dafür seien erfüllt.

Zwei Alpakas seien durch das Raubtier am frühen Donnerstagmorgen direkt getötet worden, ein drittes Tier musste aufgrund seiner Verletzungen eingeschläfert werden, schrieb der Kanton Thurgau am Freitag in einer Mitteilung.

Die Analyse der Rissspuren deuteten mit hoher Wahrscheinlichkeit auf einen Wolf hin. Mitarbeiter der kantonalen Jagd- und Fischereiverwaltung hätten DNA-Proben zur Individualbestimmung des Raubtieres gesichert. Man gehe von einem einzelnen Raubtier aus, erklärte Roman Kistler, Leiter der Thurgauer Jagd- und Fischereiverwaltung, auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA

Die Alpakas hätten auf einer mit Drähten eingezäunten Weide befunden, so Kistler weiter. Haltern von Nutztieren werde empfohlen, taugliche Herdenschutzmassnahmen zu treffen.

Seit 2017 drei Wölfe im Kanton nachgewiesen

Die Nutztierhalter wurden am Donnerstag auch im unmittelbar angrenzenden Kanton Zürich über eine SMS-Alarmmeldung über die Situation in Kenntnis gesetzt.

Im Kanton Thurgau wurden seit 2017 drei verschiedene Wölfe nachgewiesen. Zwei hätten das Kantonsgebiet nach kurzer Zeit wieder verlassen, der dritte Wolf wurde wegen schwerwiegender Erkrankung im Februar 2020 erlegt. Eine mutmasslich vierte Präsenz im Mai 2022 konnte laut Mitteilung genetisch nicht bestätigt werden.

Quelle: sda
veröffentlicht: 5. April 2024 08:35
aktualisiert: 5. April 2024 08:35