News
International

Weiteres Todesopfer der Unwetter im Maggiatal gefunden

Unwetter

Weiteres Todesopfer der Unwetter im Maggiatal gefunden

3. Juli 2024, 12:20 Uhr
Die Hochwasser führende Maggia bei Cevio. Unterhalb dieser Ortschaft im Tal sind bisher zwei Todesopfer der Unwetter gefunden worden.
© KEYSTONE/TI-PRESS POOL/SAMUEL GOLAY
Im Unwettergebiet im Tessin ist ein fünftes Todesopfer gefunden worden, und zwar im Kiesbett der Maggia bei Riveo. Dort war bereits am Dienstag ein Todesopfer der Unwetter gefunden worden, wie die Tessiner Kantonspolizei am Mittwoch mitteilte.

Der Leichnam sei bei einer Suchaktion gefunden worden, an der Angehörige der Kantonspolizei, der Schweizerischen Alpinen Rettung und Hunde-Einheiten der Alpinen Rettung beteiligt waren, hiess es. Die tote Person konnte mit einem Helikopter geborgen werden. Die Identifizierung war am Mittwoch noch im Gang.

Die Zahl der im Kanton Tessin wegen der Unwetter ums Leben Gekommenen steigt damit auf fünf. Drei Frauen waren im oberen Maggiatal tot gefunden worden. Die beiden zuletzt gefundenen Opfer wurden in Riveo geborgen. Diese Ortschaft liegt im unteren Teil des Maggiatals, unterhalb der Ortschaft Cevio.

Quelle: sda
veröffentlicht: 3. Juli 2024 12:20
aktualisiert: 3. Juli 2024 12:20