Wetter

Weihnachten: Über 22 Grad in Locarno und Rekordschnee in den Bergen

27. Dezember 2023, 06:50 Uhr
Das Wetter hat über Weihnachten verrückte gespielt: Während es etwa in Locarno TI über 22 Grad warm wurde, lag laut SRF Meteo in den Bergen Schnee in Rekordmengen. Im Bild die Seepromenade in Locarno am 23. Dezember.
© KEYSTONE/TI-PRESS/Pablo Gianinazzi
Das Wetter hat über Weihnachten verrückte gespielt: Während es etwa in Locarno TI über 22 Grad warm wurde, lag laut SRF Meteo in den Bergen Schnee in Rekordmengen.

So wurden in Locarno am 23. Dezember 22,3 Grad gemessen - die dort höchste je gemessene Temperatur für den Monat Dezember, wie SRF Meteo am Mittwoch mitteilte. Auch in Stabio bei Chiasso, in der Magadinoebene und in Grono im untersten Misox wurden Dezemberrekorde gemessen. An Heiligabend wurden laut dem Wetterdienst an praktisch allen Stationen auf der Alpensüdseite neue Höchstwerte für einen 24. Dezember gemessen.

Nördlich der Alpen purzelten am Weihnachtstag die Rekorde für einen 25. Dezember: So wurden laut SRF Meteo etwa in Bern, Payern VD, Koppigen BE, Lagnau im Emmental oder Hallau SH Temperaturhöchstwerte gemessen.

Über 2,5 Meter Schnee bei Leukerbad

In den Bergen oberhalb von 2300 Meter über Meer lag dafür teilweise eine Rekordmenge Schnee, wie SRF Meteo schreibt. Auf dem Versuchsfeld Weissfluhjoch bei Davos GR wurden am Stephanstag 182 Zentimeter Schnee gemessen - der alte Rekord lag bei 175 Zentimetern. Auf der Schneemessstation Trudelboden oberhalb von Leukerbad VS lagen am Mittwoch gar noch 254 Zentimeter Schnee. Für die Schneemengen verantwortlich waren die ergiebigen Niederschläge seit Mitte Oktober.

Ein weisser Silvester sollte laut dem Wetterdienst aber nicht erwartet werden: Bis zum neuen Jahr sinkt die Schneefallgrenze nicht mehr unter 1000 Meter - mit möglichen kurzfristigen Ausnahmen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 27. Dezember 2023 06:50
aktualisiert: 27. Dezember 2023 06:50