Schottland

Verletzte bei Unfall mit historischer Dampflok in Schottland

30. September 2023, 09:54 Uhr
Der historische Zug «The Flying Scotsman» fährt über ein Viadukt im Yorkshire Dales Nationalpark in Grossbritannien. Der Zug feiert in diesem Jahr sein 100-jähriges Bestehen. (Archivbild)
© Keystone/EPA/ADAM VAUGHAN
Bei der Kollision der legendären Dampflok «Flying Scotsman» mit einem anderen Zug sind mehrere Menschen verletzt worden. Der Unfall ereignete sich am Freitag im Bahnhof von Aviemore in den schottischen Highlands, wie die Polizei mitteilte.

Zwei Menschen mussten demnach ins Spital gebracht und mehrere andere Fahrgäste vor Ort behandelt werden. Der Unfall ereignete sich nach Angaben des Bahnunternehmens Scotrail auf einer vom regulären Zugverkehr getrennten Privatstrecke.

Einem Bericht der Zeitung «The Scotsman» zufolge sollte die «Flying Scotsman» an Waggons des «Royal Scotsman», eines Luxuszuges im Besitz der Hotel- und Freizeitgruppe Belmond, angekuppelt werden. Auch das britische Eisenbahnmuseum sprach von einem «Zwischenfall» beim Rangieren. Die hundert Jahre alte «Flying Scotsman» war die erste Dampflokomotive, die eine Geschwindigkeit von gut 160 Kilometern pro Stunde erreichte.

Vor gut drei Jahren waren bei der Entgleisung eines Zugs im Nordosten Schottlands drei Menschen ums Leben gekommen. Im Zusammenhang mit diesem Unfall wurde der Betreiber des britischen Schienennetzes kürzlich wegen Verstössen gegen die Sicherheitsvorschriften zu einer Geldstrafe von umgerechnet 7,5 Millionen Franken (6,7 Millionen Pfund) verurteilt.

Quelle: sda
veröffentlicht: 30. September 2023 09:54
aktualisiert: 30. September 2023 09:54