News
International

Verletzte bei ukrainischem Angriff auf russische Region Belgorod

Russland

Verletzte bei ukrainischem Angriff auf russische Region Belgorod

19. Mai 2024, 20:49 Uhr
HANDOUT - Auf diesem vom Telegramm-Kanal des Gouverneurs der Region Belgorod, Wjatscheslaw Gladkow, via AP veröffentlichten Foto betrachtet ein Mann das zerbrochene Fenster seines Hauses nach dem Beschuss durch die Ukraine. Foto: Uncredited/Belgorod region governor Vyacheslav Gladkov telegram channel/AP/dpa
© Keystone/AP/Uncredited
Bei Angriffen ukrainischer Artillerie auf die südrussische Grenzregion Belgorod sind am Sonntag nach offizieller Darstellung mindestens elf Menschen verletzt worden. Unter den Verletzten seien auch drei Kinder und Jugendliche, teilte Gouverneur Wjatscheslaw Gladkow nach Angaben der russischen Staatsagentur Tass mit. Durch den Beschuss aus Mehrfachraketenwerfern seien in den Ortschaften Schebekino und Rschewka mehrere Wohngebäude beschädigt worden.

Die Ortschaften in der Region Belgorod geraten immer wieder unter Beschuss aus der benachbarten Ukraine. Um den ukrainischen Einheiten die Möglichkeit zu weiteren Angriffen zu nehmen, hat das russische Militär erst vor kurzer Zeit eine begrenzte Offensive in Richtung der nordostukrainischen Grossstadt Charkiw gestartet. Damit wollen die russischen Truppen nach Angaben von Kremlchef Wladimir Putin eine Pufferzone schaffen.

Infolge des Angriffskriegs gegen die Ukraine steht auch Russlands Grenzregion immer wieder unter Beschuss. Opfer und Schäden sind dabei allerdings nicht vergleichbar mit den Kriegsfolgen in der Ukraine.

Quelle: sda
veröffentlicht: 19. Mai 2024 20:49
aktualisiert: 19. Mai 2024 20:49