USA

USA: Vorsitzende der Republikaner tritt zurück

26. Februar 2024, 19:28 Uhr
ARCHIV - Ronna McDaniel, Vorsitzende der Republikanischen Partei, spricht während des Parteitags der Republikaner. Foto: Susan Walsh/AP/dpa
© Keystone/AP/Susan Walsh
Die Vorsitzende der republikanischen Partei, Ronna McDaniel, legt zum 8. März ihr Amt nieder. Das geht aus Mitteilungen des Republican National Committees (RNC) hervor, die am Montag veröffentlicht wurden. Auch der Co-Vorsitzende Drew McKissick gibt demnach seinen Posten auf. Beide Rücktritte waren erwartet worden. Das RNC muss nun Neuwahlen anberaumen.

Zuvor hatte der ehemalige US-Präsident Donald Trump seine Schwiegertochter, Lara Trump, für den Co-Vorsitz vorgeschlagen. Die 41-Jährige trat zuvor unter anderem beim rechten US-Sender Fox News als politische Kommentatorin in Erscheinung.

Für den Vorsitz nannte Trump seinen engen Verbündeten Michael Whatley, den Chef der Republikaner im US-Bundesstaat North Carolina. Dieser unterstützte Trump unter anderem in der Behauptung, der Sieg in der Präsidentenwahl 2020 sei ihm durch massiven Betrug gestohlen worden. Trumps Vorschläge dürften Gewicht haben, denn im Rennen um die republikanische Präsidentschaftskandidatur liegt er weit vor seiner Konkurrentin Nikki Haley.

Das RNC organisiert unter anderem den Nominierungsparteitag, bei dem die Delegierten nach den Vorwahlen formal den republikanischen Präsidentschaftskandidaten küren. McDaniel hat den RNC-Vorsitz seit 2017 inne. Sie ist die Nichte des Senators Mitt Romney, der in der Präsidentenwahl 2012 als republikanischer Kandidat gegen den damals amtierenden Präsidenten Barack Obama verloren hatte.

Quelle: sda
veröffentlicht: 26. Februar 2024 19:28
aktualisiert: 26. Februar 2024 19:28