Russland

Ukrainischer Konzern Kyivstar stellt Telefonnetz zum Teil wieder her

13. Dezember 2023, 18:31 Uhr
Frauen räumen nach einem russischen Raketenangriff auf ein Wohnviertel Glasscherben in einem Kindergarten weg. Foto: Evgeniy Maloletka/AP/dpa
© Keystone/AP/Evgeniy Maloletka
Nach mehr als 30 Stunden Totalausfall hat der grösste ukrainische Mobilfunkanbieter Kyivstar offenbar erste Abonnenten wieder ans Netz gebracht. Das betrifft vor allem die Hauptstadt Kiew und andere Grossstädte, meldeten ukrainische Medien am Mittwoch. In einer Mitteilung bestätigte der Konzern, dass ab 18.00 Uhr (17.00 Uhr MEZ) schrittweise das Telefonnetz wieder hergestellt werde. Kurznachrichten und mobiles Internet sollen im Laufe der nächsten 24 Stunden wieder möglich werden.

Tags zuvor war nach einem beispiellosen Hackerangriff das Netz von Kyivstar komplett ausgefallen. Der Anbieter hat eigenen Angaben nach gut 24 Millionen Abonnenten. Vermutet wird ein russischer Sabotageakt. Die Ukraine wehrt seit über 21 Monaten einen Angriff Russlands ab.

Quelle: sda
veröffentlicht: 13. Dezember 2023 18:31
aktualisiert: 13. Dezember 2023 18:31