Löhne

Travailsuisse insgesamt zufrieden mit Lohnrunde

18. Dezember 2023, 10:00 Uhr
Johann Tscherrig, Geschaeftsleiter der Gewerkschaft Syna. (Archivbild)
© KEYSTONE/PETER SCHNEIDER
Der Gewerkschaftsdachverband Travailsuisse beurteilt die diesjährigen Lohnverhandlungen als insgesamt zufriedenstellend. Die Reallöhne dürften 2024 leicht steigen. Allerdings gebe es auch Ausnahmen.

Travailsuisse zog am Montag in Bern Bilanz über die Lohnrunde. Steigende Reallöhne werde es hauptsächlich bei Arbeitsverhältnissen mit Gesamtarbeitsverträgen geben, schränkte der Verband ein. In der Gesamtwirtschaft dürften die Löhne stagnieren. Insgesamt lägen sie unter dem Niveau, das vor der Pandemie erreicht worden sei.

Positiv bewertete die Organisation teils deutliche Lohnerhöhungen in Branchen mit tiefen Löhnen, beispielsweise bei den Coiffeuren und Coiffeusen. Enttäuscht zeigte sich Travailsuisse vom Scheitern der Verhandlungen im Baugewerbe und beim Bundespersonal. Hier rechnet der Verband mit Reallohnverlusten.

Die Kaufkraft bleibe wegen Kostensteigerungen bei Mieten, Krankenkassenprämien, Strom und Steuern unter Druck, hob der Gewerkschaftsdachverband ausserdem hervor.

Quelle: sda
veröffentlicht: 18. Dezember 2023 10:00
aktualisiert: 18. Dezember 2023 10:00