Ukraine

Tote nach russischem Beschuss von Cherson

5. Februar 2024, 14:49 Uhr
ARCHIV - Zwei ukrainische Soldaten stehen neben einem Schild mit der Aufschrift «Gebiet Cherson». Foto: Bernat Armangue/AP/dpa
© Keystone/AP/Bernat Armangue
Infolge russischen Artilleriebeschusses sind in der südukrainischen Grossstadt Cherson mindestens vier Menschen getötet worden. Ein weiterer wurde verletzt, teilte die Gebietsverwaltung am Montag bei Telegram mit. Die nur durch den Fluss Dnipro von russischen Stellungen getrennte Stadt sei im Laufe des Tages mehrfach beschossen worden.

Die Ukraine wehrt seit fast zwei Jahren eine russische Invasion ab. Cherson mit einst fast 300 000 Einwohnern war dabei 2022 mehrere Monate von russischen Truppen besetzt. Seit dem russischen Rückzug über den Fluss Dnipro steht die Grossstadt beinahe täglich unter Artilleriebeschuss.

Quelle: sda
veröffentlicht: 5. Februar 2024 14:49
aktualisiert: 5. Februar 2024 14:49