News
International

«Tilo» zum 175-Jahr-Jubiläum am Bundeshaus enthüllt

Bundesverfassung

«Tilo» zum 175-Jahr-Jubiläum am Bundeshaus enthüllt

12. September 2023, 19:29 Uhr
Das Kunstwerk «Tilo» im Giebelfeld, dem Tympanon des Bundeshauses, wurde am öffentlichen Festakt zum 175. Geburtstag der Bundesverfassung und somit der modernen Schweiz am Dienstag pünktlich um 18.48 Uhr enthüllt.
© KEYSTONE/ALESSANDRO DELLA VALLE
Punkt 18.48 Uhr ist am Dienstag das Kunstwerk «Tilo» im Tympanon des Bundeshauses zu Musik enthüllt worden. Unter den Zuschauerinnen und Zuschauern auf dem Berner Bundesplatz waren zahlreiche Parlamentarier und eine strahlende Bundesrätin Elisabeth Baume-Schneider.

Hinter «Tilo» steht das Künstlerpaar Renée Levi und Marcel Schmid. Das Kunstwerk besteht aus 246 je nach Lichteinfall unterschiedlich reflektierenden Keramikplatten. Sie stehen für die 200 Sitze im Nationalrat und die 46 Sitze im Ständerat.

Das seit 120 Jahren leere Giebelfeld des Parlamentsgebäudes in Bern hat damit einen zeitgemässen Schmuck erhalten. Das Mosaik heisst zu Ehren einer der ersten Schweizer Nationalrätinnen «Tilo».

«Heute, da die Demokratie in vielen Teilen der Welt bedroht ist, können wir stolz auf eine Verfassung sein, die die Menschenwürde achtet, vor Diskriminierung schützt und Chancengleichheit, Vielfalt, Toleranz und Freiheit stärkt», erklärte Bundesrätin Baume-Schneider auf X, vormals Twitter.

Der Anlass begann mit Popmusik und wurde in drei Sprachen moderiert.

Quelle: sda
veröffentlicht: 12. September 2023 19:29
aktualisiert: 12. September 2023 19:29