Thailand

Thailand: Passagierfähre zu Urlaubsinsel brennt lichterloh

4. April 2024, 13:31 Uhr
Rauch steigt von einer Passagierfähre vor der thailändischen Urlaubsinsel Koh Tao auf. Foto: Maitree Promjampa/Maitree Promjampa/AP/dpa
© Keystone/Maitree Promjampa/AP/Maitree Promjampa
Auf einer Fähre zur beliebten thailändischen Urlaubsinsel Koh Tao hat ein heftiger Brand die Passagiere in Panik versetzt.

Das Feuer sei am Donnerstagmorgen (Ortszeit) wenige Kilometer vor der Anlegestelle im Maschinenraum ausgebrochen, berichtete die Zeitung «Bangkok Post» unter Berufung auf die Einsatzkräfte. Die Fähre mit mehr als 100 Menschen an Bord war unterwegs von Surat Thani auf dem Festland nach Koh Tao, die als eine der schönsten Inseln im Golf von Thailand gilt.

Die Polizei sprach von 97 Passagieren, darunter auch viele Ausländer, und elf Besatzungsmitgliedern. Ob Deutsche an Bord waren, war noch unklar. Auf im Internet verbreiteten Fotos und Videos war zu sehen, wie das Schiff lichterloh brannte. Berichten zufolge kamen aber alle an Bord mit dem Schrecken davon. Einige hätten lediglich leichte Rauchvergiftungen erlitten, schrieb das Nachrichtenportal «The Thaiger».

Mehrere Passagiere sprangen ins Meer und wurden von herbeigeeilten Booten gerettet. Es wurde eine Untersuchung zur Unglücksursache eingeleitet.

Die nahe beieinander liegenden Inseln Koh Samui, Koh Phangan und Koh Tao sind bei Touristen aus aller Welt beliebt. Viele besuchen alle drei Inseln, die durch regelmässige Fähren miteinander verbunden sind. Besonders gut besucht ist Koh Tao zwischen März und Juni, wenn häufig Walhaie im Meer vorbeiziehen. Die Trauminsel mit ihrer herrlichen Unterwasserwelt gilt vor allem bei Tauchern und Schnorchlern als Highlight.

Quelle: sda
veröffentlicht: 4. April 2024 13:31
aktualisiert: 4. April 2024 13:31