News
International

Terrorermittlungen in Frankreich: Acht Verdächtige festgenommen

Belgien

Terrorermittlungen in Frankreich: Acht Verdächtige festgenommen

23. April 2024, 17:35 Uhr
ARCHIV - Teilnehmer einer Demonstration von Kurden und linken Gruppen schwenken die Fahne der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK. Foto: Lukas Schulze/dpa
© Keystone/dpa/Lukas Schulze
In Frankreich sind im Rahmen von Ermittlungen mit Bezug zur als Terrororganisation eingestuften kurdischen Arbeiterpartei PKK acht Verdächtige festgenommen worden. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur am Dienstag von der französischen Anti-Terrorstaatsanwaltschaft.

Die acht Männer wurden demnach im Pariser Umland sowie im südfranzösischen Bouches-du-Rhône gefasst. Was genau ihnen vorgeworfen wird, blieb zunächst unklar.

Bei den Ermittlungen im Zusammenhang mit der PKK - die in der Türkei, in der EU und den USA als Terrororganisation eingestuft ist - geht es um Terrorfinanzierung und Erpressung mit Terrorismusbezug sowie um Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung zur Vorbereitung eines Anschlages. Die Ermittler gehen Taten seit 2020 nach. Um eventuelle Beweise für Terrorfinanzierung zu finden, gab es der belgischen Staatsanwaltschaft zufolge im Rahmen der Ermittlungen in der Nacht zu Dienstag auch eine Durchsuchung in der belgischen Gemeinde Denderleeuw in Ostflandern.

Quelle: sda
veröffentlicht: 23. April 2024 17:35
aktualisiert: 23. April 2024 17:35