Fussball

Stimmung bleibt vor Champions-League-Spiel in Bern ruhig

28. November 2023, 16:06 Uhr
Die Berner Polizei markiert bei den serbischen Fans präsenz.
© Raphaël Zwahlen
Mehrere Stunden vor dem Champions-League-Spiel sind in Bern am Dienstagnachmittag nur wenige serbische Fans von Roter Stern Belgrad unterwegs gewesen. Die Polizei markierte mit einem grossen Aufgebot Präsenz.

Rund hundert serbische Fans versammelten sich auf dem Platz beim Kornhaus. Einige nutzten auch die Gelegenheit um Sehenswürdigkeiten der Stadt zu fotografieren, wie ein Reporter der Nachrichtenagentur Keystone-SDA berichtete. Andere sangen Fangesänge.

Am Abend um 21.00 Uhr spielen der lokale BSC Young Boys gegen Roter Stern Belgrad im Wankdorfstadion. Das Fussballspiel wird im Rahmen der Champions League ausgetragen. Erwartet wurden rund 1700 Gästefans, wie ein Mediensprecher vom BSC Young Boys auf Anfrage sagte. Das Wankdorfstadion sei ausverkauft.

Verstärkte Präsenz der Polizei

Die Berner Kantonspolizei war in der Innenstadt mit einem Grossaufgebot präsent, sei es mit Fahrzeugen oder zu Fuss. Sie führte bei einzelnen serbischen Fans Kontrollen durch.

Aufgrund dieser Mehrbelastung blieben mehrere Polizeiposten heute Dienstag und morgen Mittwoch geschlossen, wie die Berner Kantonspolizei bereits vergangene Woche vermeldete. Lediglich die Wachen in Bern, Biel, Thun, Interlaken und Moutier blieben offen.

Roter Stern Belgrad spielte bereits im August 2019 in Bern gegen die Young Boys. Damals kam es vor und nach dem Spiel zu Ausschreitungen. Um die Situation zu beruhigen, musste ein Polizist mehrere Warnschüsse in die Luft abfeuern. Fünf Personen wurden damals verletzt.

Quelle: sda
veröffentlicht: 28. November 2023 16:06
aktualisiert: 28. November 2023 16:06