Notunterkunft

Stadt Zug verfügt ab Frühling 2024 über 30 Notfallzimmer

17. Januar 2024, 11:10 Uhr
Die Stadt Zug verfügt ab Frühjahr 2024 über Notzimmer für Stadtzuger Einwohner.
© Stadt Zug
Das Baudepartement der Stadt Zug hat dem Departement für Soziales, Umwelt und Sicherheit den Schlüssel zu 30 Notfallzimmer an der Industriestrasse übergeben. Der Neubau wird im Frühjahr 2024 bezugsbereit sein.

In vorübergehenden Notsituationen finden Stadtbewohnerinnen und -bewohner in den Zimmer eine Bleibe, wie die Stadt Zug am Mittwoch mitteilt. Beispielsweise wenn sie von Obdachlosigkeit betroffen sind. Für die Wohnungen wird im Auftrag der Stadt die Stiftung Heilsarmee zuständig sein.

Der Neubau sei nötig geworden, da der Stadt in der Vergangenheit Notzimmer gefehlt hätten, sie jedoch einen gesetzlichen Auftrag zu erfüllen habe. Weiter würden künftig die bestehenden Notzimmer im alten Kantonsspital wegfallen, wie es in der Mitteilung weiter heisst.

Quelle: sda
veröffentlicht: 17. Januar 2024 11:10
aktualisiert: 17. Januar 2024 11:10