Iran

Staatsmedien: Mindestens 103 Tote bei Explosionen im Iran

3. Januar 2024, 15:24 Uhr
Mehr zum Thema in Kürze. Foto: Keystone/sda/dpa
© Keystone/dpa/Keystone/sda
Nach zwei verheerenden Explosionen am Todestag des mächtigen iranischen Generals Ghassem Soleimani in dessen Heimatstadt Kerman ist die Zahl der Todesopfer auf mindestens 103 gestiegen. Zudem seien rund 140 Menschen verletzt worden, berichteten Staatsmedien am Mittwoch unter Berufung auf den Rettungsdienst.
Quelle: sda
veröffentlicht: 3. Januar 2024 15:24
aktualisiert: 3. Januar 2024 15:24