News
International

Skitourengänger stirbt nach Lawinenniedergang bei Pontresina GR

Bergunfall

Skitourengänger stirbt nach Lawinenniedergang bei Pontresina GR

6. Mai 2024, 16:01 Uhr
Der deutsche Skitourengänger wurde im Engadin unterhalb der auf 3673 Meter Höhe gelegenen Fuorcla Bellavista am Piz Palü von einem Eisabbruch verschüttet.
© Kapo GR
Ein deutscher Skitourengänger ist am Sonntag im Diavolezzagebiet bei Pontresina GR von einem Eisabbruch mitgerissen und verschüttet worden. Trotz sofortiger Reanimation verstarb der 59-Jährige auf dem Lawinenfeld in hochalpiner Lage unterhalb des Piz Palü.

Der Mann gehörte zu einer dreiköpfigen Skitourengruppe aus Deutschland, wie die Kantonspolizei Graubünden am Montag mitteilte. Die Gruppe war am Mittag vom Piz Palü talwärts unterwegs, als sich bei der Fuorcla Bellavista etwas unterhalb von 3700 Metern Höhe ein Eisabbruch ereignete.

Zwei der Tourengänger konnten der Eislawine ausweichen. Der 59-Jährige hingegen wurde von der Schnee- und Eismasse erfasst, mitgerissen und verschüttet. Trotz raschem Auffinden sowie sofortiger Reanimation verstarb er auf dem Lawinenfeld. Für die Bergung und Transporte standen Helikopter der Rega sowie der HeliBernina im Einsatz.

Quelle: sda
veröffentlicht: 6. Mai 2024 16:01
aktualisiert: 6. Mai 2024 16:01