Wintersport

Skilifte in San Bernardino stehen vor Wiedereröffnung

22. Dezember 2023, 18:50 Uhr
Am 27. Dezember will die San Bernardino Swiss Alps AG diverse Skilifte im Bündner Bergdorf wiedereröffnen. (Archiv)
© KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER
Die San Bernardino Swiss Alps AG will die jahrelang stillgelegten Skilifte im Gebiet Confin in San Bernardino GR am 27. Dezember wieder eröffnen. Die im August 2023 gekauften Anlagen seien komplett renoviert worden, schrieben die Verantwortlichen in einer Mitteilung am Freitagabend.

In dieser ersten Phase sollen die Gondelbahn Fracch-Confin, die Sesselbahn Pan de Zucher und der Skilift Lares reaktiviert und zwei neue Zauberteppiche im Bereich Confin Bas errichtet werden. Der Skilift Tre Omen soll dann später, aber noch in dieser Saison dazukommen. Die Instandsetzung des Lifts Rotondo dauert gemäss der San Bernardino Swiss Alps AG noch bis nächstes Jahr.

In ein paar Jahren planen die Verantwortlichen eine Zusammenführung der Skigebiete Confin und Pian Cales. Mit der Wiedereröffnung Confins entstand auch die San Bernardino Sport Arena, die die Anlagen verwalten wird.

300 Millionen-Franken-Projekt

Hinter dem Projekt steht der Tessiner Unternehmer Stefano Artioli. Er plant mit 300 Millionen Franken das Bündner Bergdorf zu einer Ganzjahresdestination auszubauen.

Herzstück seiner Vision ist ein Fünf-Sterne-Hotel mit einem öffentlichen Spa- und Wellnessbereich. Hinzu kommen mehrere Gebäude im Dorfkern, darunter zwei Hotels, die Artioli zur Zeit renovieren lässt. Das Hotel Brocco & Posta will er ebenfalls in dieser Saison eröffnen - dies werde allerdings Frühling, hiess es in der Mitteilung vom Freitag weiter.

Bis 2033 sollen laut Artiolis die Pläne umgesetzt sein. Neben Skifahren will er in San Bernardino auch andere Aktivitäten wie Mountainbiken, Kajakfahren, Klettern und vieles mehr anbieten.

Quelle: sda
veröffentlicht: 22. Dezember 2023 18:50
aktualisiert: 22. Dezember 2023 18:50