Russland

Selenskyj verurteilt Drohnenangriffe auf Charkiw

10. Februar 2024, 15:55 Uhr
Feuerwehrleute löschen ein Feuer nach einem russischen Angriff auf ein Wohnviertel. Foto: Yevhen Titov/AP/dpa
© Keystone/AP/Yevhen Titov
Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hat den tödlichen Drohnenangriff auf die Region Charkiw scharf verurteilt. «Tatsachen sagen immer mehr als Worte», schrieb Selenskyj am Samstag auf seinem Telegram-Kanal und verwies darauf, dass die russische Attacke aus der Nacht eine Familie mit drei kleinen Kindern getötet habe. «Der Terror kann nicht ohne Antwort bleiben.» Dazu veröffentlichte er zahlreiche Bilder von zerstörten Häusern und dem Kampf der Feuerwehrleute gegen die Flammen.

Der Drohnenangriff in der Nacht zum Samstag hatte ein Tanklager getroffen, die Explosion zahlreiche Wohnhäuser in Brand gesetzt. Erst am Nachmittag konnte der Brand eingedämmt werden, wie der Militärgouverneur der Region, Oleh Synjehubow, ebenfalls auf Telegram mitteilte. Insgesamt sind bei dem Angriff sieben Menschen ums Leben gekommen. Neben der Familie mit drei Kindern - sieben, vier und ein halbes Jahr alt - traf es ein älteres Ehepaar. Drei weitere Personen wurden verletzt.

Verletzte gab es entgegen ursprünglichen Angaben auch in der ukrainischen Schwarzmeerregion Odessa. Dort erlitten drei Menschen Druck- und Splitterverletzungen. Einer davon sei schwer verletzt, teilte Gouverneur Oleh Kiper mit.

Quelle: sda
veröffentlicht: 10. Februar 2024 15:55
aktualisiert: 10. Februar 2024 15:55