Russland

Selenskyj besuchte halb eingeschlossene Frontstadt Awdijiwka

29. Dezember 2023, 18:45 Uhr
dpatopbilder - HANDOUT - Der ukrainische Präsident Selenskyj hat die halb von russischen Truppen eingeschlossene Frontstadt Awdijiwka im Gebiet Donezk besucht. Foto: Uncredited/Ukrainian Presidential Press Office/AP/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits
© Keystone/Ukrainian Presidential Press Office/AP/Uncredited
Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hat die halb von russischen Truppen eingeschlossene Frontstadt Awdijiwka im Gebiet Donezk besucht. «Awdijiwka - unsere Positionen und unsere Jungs», sagte Selenskyj in einer am Freitag in sozialen Netzwerken veröffentlichten Videobotschaft. Dabei stand der Staatschef an dem mit ukrainischen Fahnen verzierten Ortseingang der Industriestadt. Er wurde von seinem Bürochef Andrij Jermak begleitet. Selenskyj zeichnete mehrere Soldaten mit Orden aus und überbrachte seine Glückwünsche zu Weihnachten und zum neuen Jahr.

Anfang Oktober hat die russische Armee eine neue Offensive zur Eroberung von Awdijiwka begonnen. Die stark zerstörte Stadt ist inzwischen nur noch über eine Strasse durch einen schmalen Korridor von etwa sieben Kilometer Breite erreichbar. Selenskyj war bereits im April in die Frontstadt gereist. Die Ukraine wehrt seit über 22 Monaten eine russische Invasion ab. Gut die Hälfte des Donezker Gebiets steht unter russischer Kontrolle.

Quelle: sda
veröffentlicht: 29. Dezember 2023 18:45
aktualisiert: 29. Dezember 2023 18:45