News
International

Selenskyj: Angriff auf Baumarkt Manifestation des russischen Wahnsinns

Russland

Selenskyj: Angriff auf Baumarkt Manifestation des russischen Wahnsinns

25. Mai 2024, 18:08 Uhr
ARCHIV - Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj richtet sich fast täglich mit Videobotschaften an seine Landsleute, um über die Entwicklungen im Krieg zu berichten. Foto: Uncredited/AP/dpa
© Keystone/AP/Uncredited
Der Angriff des russischen Militärs auf einen Baumarkt in der ostukrainischen Grossstadt Charkiw ist nach Worten von Präsident Wolodymyr Selenskyj «eine weitere Manifestation des russischen Wahnsinns». «Nur Wahnsinnige wie (Kremlchef Wladimir) Putin sind in der Lage, Menschen auf so abscheuliche Weise zu töten und zu terrorisieren», sagte der ukrainische Präsident am frühen Samstagabend in seiner täglichen Videoansprache.

Nach Angaben des regionalen Zivilschutzes wurden bei dem Angriff mindestens zwei Menschen getötet und weitere 33 verletzt. Die Löschtrupps der Feuerwehr kämpften sich unterdessen weiter in das zerstörte Gebäude vor. Zum Zeitpunkt des Angriffs hatten sich Selenskyj zufolge rund 200 Menschen in dem Baumarkt «Epizentr» aufgehalten

Selenskyj bat die Unterstützer der Ukraine einmal mehr um weitere Flugabwehrsysteme. Zwar sei am Samstag ein weiteres russisches Kampfflugzeug vom Typ Su-25 im Osten des Landes abgeschossen worden. Aber: «Hätten wir angemessenere, modernere Luftabwehrsysteme und Flugzeuge, wäre die russische Luftwaffe natürlich schon längst genauso zusammengebrochen wie ihre Schwarzmeerflotte.» Für Selenskyj sei der Abschuss russischer Flugzeuge «eine echte friedenssichernde Massnahme».

Quelle: sda
veröffentlicht: 25. Mai 2024 18:08
aktualisiert: 25. Mai 2024 18:08